WERDER BAU Bremen # Aussenputzarbeiten

Unsere Stuckateuere arbeiten nach der Putz Norm: DIN 18550

Aussenputz & Fassadenanstrich 

Der Aussenputz hat normalerweise eine zweilagige Mörtelschicht, bestehend aus Unterputz und Oberputz. 

Der Unterputz und der Oberputz werden in getrennten Arbeitsgängen aufgebracht. Der Außenputz dient vorrangig dem Schutz gegen Niederschläge sowie (in einer besonderen Ausführung) auch dem Wärmeschutz (Wärmedämmputz).

Bei den Aussenputzarbeiten wird hinsichtlich unterschiedlicher Anforderungen - wie beispielsweise Wasserabweisung, Abriebfestigkeit, Wärmedämmung, Brandschutz und Strahlungsabsorption - unterschieden.

Mineralischer Putz
Mineralischer Putz besteht aus Zuschlagstoffen (Sanden, feiner Kies) sowie Bindemitteln (Zement, Kalk) und hält im ausgehärteten Zustand allen Anforderungen stand, die an eine Fassade gestellt werden.

Kunstharzputz 
Kunstharzputz schützt die Fassade gegen eindringende Feuchtigkeit, allerdings kann eine Feuchtigkeit in den Bauteilen selbst jedoch schlecht wieder abgegeben werden. Neben der Behinderung der Diffusionsfähig bei Bauteilen kann bei besonders stark bewitterten Fassaden auch eine Algenbildung auftreten, die dann mit chemischen Zusätzen bekämpft werden muss. Die Verwendung von Kunstharzputz für eine Fassade sollte daher sorgfältig abgewogen werden.

Isolierputz (Wärmedämmputz)
Isolierputz enthält in den Unterputz eingebettete wärmedämmende Zuschlagstoffe (Perlite, Korkschrot, etc.). Der Schutz vor Beschädigungen, Abrieb und Auswaschen erfolgt über den nachträglich aufgetragenen Oberputz.

Anmerkung: Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) benötigen zwischen Unter- und Oberputz eine spezielle Schicht, damit die durch thermische Einflüsse auftretende physikalische Spannung aufgenommen werden kann. 

Sanierputz
Sanierputz sollte immer dann eingesetzt, wenn, wenn im Mauerwerk (noch) Feuchtigkeit vorhanden ist. Dadurch wird verhindert, dass die im Mauerwerk vorhandenen Salze an die Putzoberfläche gelangen. Gleichzeitig verhindert der Sanierputz die erforderliche Feuchtigkeitsabgabe des Mauerwerks nicht. 

Anmerkung: Mit Sanierputz kann die Optik von feuchtigkeits- und salzbelasteten Wänden dauerhaft verbessert werden, weil die Salze in den Luftporen des Putzsystems eingelagert werden während die Feuchtigkeit verdunsten kann. 

Sprechen Sie uns an

Durch das Auftragen von Putz werden die Wände verschlossen. Die richtige Wahl des Putzes ist nicht nur für das Aussehen entscheidend.


Egal ob Verputzung im Neubau oder Altputzsanierung im Bestand …

Wir beraten Sie gern.