WERDER BAU Bremen # Innenputz

Innenputzarbeiten 

Innenputzarbeiten sind eine spezialisierte Disziplin im Bauwesen, die sich mit der Gestaltung und dem Schutz von Innenflächen von Gebäuden befasst. Diese Arbeiten umfassen Stuck-, Gips- und Verputzarbeiten, die darauf abzielen, Innenräume funktional und ästhetisch ansprechend zu gestalten.

Stuckarbeiten im Innenbereich dienen dazu, Decken, Wände und Säulen zu verschönern und ihnen ein elegantes und kunstvolles Aussehen zu verleihen. Stuckelemente wie Rosetten, Gesimse und Ornamente werden sorgfältig gestaltet und auf die Oberflächen aufgetragen, um eine ansprechende Innengestaltung zu schaffen.

Die Gipserei konzentriert sich auf die Anwendung von Gips auf Innenflächen, um sie zu glätten, zu reparieren oder zu gestalten. Dies kann die Vorbereitung von Wänden für das Auftragen von Farbe oder anderen Oberflächenbehandlungen umfassen.

Verputzarbeiten im Innenbereich sind wichtig, um eine glatte und ebenmäßige Oberfläche an Wänden und Decken zu schaffen. Der Verputz dient nicht nur der ästhetischen Gestaltung, sondern auch der Verbesserung der Akustik und der Schaffung einer sauberen und gepflegten Umgebung.

Innenputzarbeiten erfordern präzise Techniken und handwerkliches Geschick, um ein qualitativ hochwertiges Ergebnis zu erzielen. Die Auswahl der richtigen Materialien und die sorgfältige Ausführung der Arbeiten sind entscheidend, um Innenräume funktional und ästhetisch ansprechend zu gestalten.

Zusammenfassend tragen Innenputzarbeiten dazu bei, Innenräume von Gebäuden zu verschönern und zu schützen. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der Bauinstallation und erfordern sowohl technisches Know-how als auch künstlerisches Geschick, um Innenräume funktional und ansprechend zu gestalten.

Vorteile

Innenputzarbeiten bieten eine Reihe von Vorteilen, darunter:

Ästhetik

Created with Sketch.

Innenputz schafft eine ästhetisch ansprechende Oberfläche, die zur Raumgestaltung beiträgt. Verschiedene Putzstrukturen und -muster ermöglichen eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten.

Wärmedämmung

Created with Sketch.

Putz trägt zur Wärmedämmung bei, indem er Wärmeverluste minimiert und den Energieverbrauch senkt. Durch die Wahl des richtigen Putzmaterials kann der U-Wert eines Raums verbessert werden.

Schallschutz

Created with Sketch.

Putz wirkt schalldämmend und reduziert die Übertragung von Geräuschen zwischen Räumen. Dies ist besonders in Mehrfamilienhäuser, Büros und öffentlichen Gebäuden wichtig.

Feuchtigkeitsregulierung

Created with Sketch.

Innenputz reguliert die Luftfeuchtigkeit im Raum, indem er Feuchtigkeit aufnimmt und wieder abgibt. Dies schafft ein angenehmes Raumklima und verhindert Schimmelbildung.

Oberflächenschutz

Created with Sketch.

Putz bietet einen Schutz für die darunterliegenden Bauteile, wie Mauerwerk oder Beton. Er schützt vor mechanischen Beschädigungen, Feuchtigkeit und anderen Umwelteinflüssen.

Oberflächenglättung

Created with Sketch.

Putz gleicht Unebenheiten aus und schafft eine glatte und ebene Oberfläche, die für weitere Oberflächenbehandlungen geeignet ist. Dadurch wird ein professionelles und ästhetisch ansprechendes Finish erzielt.

Materialien für den Innenputz

Es gibt verschiedene Arten von Innenputz, die je nach Anforderungen und ästhetischen Vorlieben ausgewählt werden können.

Kalkputz

Kalkputz hat eine Reihe von Vorteilen, die ihn zu einer attraktiven Wahl für bestimmte Anwendungen machen. Hier einige Aspekte, die Kalkputz besonders interessant machen:

Eigenschaften von Kalkputz:

  1. Atmungsaktivität: Einer der größten Vorteile von Kalkputz ist seine Fähigkeit, Feuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzugeben. Dies fördert ein gesundes Raumklima und kann insbesondere in feuchten Räumen wie Badezimmern von Vorteil sein.
  2. Feuchtigkeitsregulierung: Kalkputz hat die Fähigkeit, Feuchtigkeit aus der Luft aufzunehmen und bei Bedarf wieder abzugeben, was zur Regulierung der Raumluftfeuchtigkeit beiträgt.
  3. Schimmelresistenz: Kalkputz ist alkalisch und schafft dadurch ein Milieu, das für die meisten Schimmelpilze ungünstig ist.
  4. Ökologische Nachhaltigkeit: Kalk ist ein natürlich vorkommendes Material und Kalkputz ist kompostierbar. Er eignet sich also hervorragend für nachhaltige Bauvorhaben.
  5. Ästhetik: Mit seiner natürlichen Textur und Farbe kann Kalkputz auch ästhetische Akzente setzen.
  6. Vielseitigkeit: Er kann sowohl innen als auch außen angewendet werden und ist kompatibel mit einer Vielzahl anderer natürlicher Baumaterialien.

Anwendungsbereiche:

  1. Historische Gebäude: Aufgrund seiner natürlichen Zusammensetzung und Atmungsaktivität wird Kalkputz oft in der Sanierung und Renovierung historischer Gebäude verwendet.
  2. Ökologische Bauten: In Gebäuden, die nach ökologischen Gesichtspunkten errichtet werden, ist Kalkputz wegen seiner Nachhaltigkeit und seiner Fähigkeit zur Verbesserung des Raumklimas eine beliebte Wahl.
  3. Bäder und Küchen: In Räumen, in denen die Luftfeuchtigkeit oft höher ist, bietet Kalkputz eine gute Lösung zur Feuchtigkeitsregulierung und Schimmelvermeidung.
  4. Außenfassaden: Auch im Außenbereich kann Kalkputz aufgrund seiner wetterbeständigen Eigenschaften und Atmungsaktivität verwendet werden.
  5. Landwirtschaftliche Gebäude: Aufgrund seiner antiseptischen Eigenschaften findet er sogar Anwendung in Stallungen.

Kalkputz ist somit ein vielseitiges, nachhaltiges und äußerst funktionales Material, das in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen seine Stärken ausspielen kann.

Gipsputz


Gipsputz hateine Vielzahl von Eigenschaften, die ihn besonders für Innenanwendungen geeignet machen. Hier sind einige der wichtigsten Merkmale und Vorteile:

Eigenschaften von Gipsputz:

  1. Schnelle Trocknung: Einer der größten Vorteile von Gipsputz ist die kurze Trocknungszeit, die eine rasche Weiterverarbeitung der Wand ermöglicht.
  2. Glatte Oberfläche: Gipsputz bietet eine sehr glatte und ebene Oberfläche, die sich ideal für das Auftragen von Anstrichen oder das Anbringen von Tapeten eignet.
  3. Einfache Verarbeitung: Gipsputz ist in der Regel leicht zu mischen und aufzutragen, was die Verarbeitung vereinfacht.
  4. Kosteneffizient: Im Vergleich zu anderen Putzarten ist Gipsputz oft kostengünstiger, sowohl in Bezug auf das Material selbst als auch auf die Arbeitskosten für die Anwendung.
  5. Nicht brennbar: Gips ist ein anorganisches Material und daher nicht brennbar, was ein zusätzliches Maß an Sicherheit bietet.
  6. Gute Akustik: Gipsputz kann auch dazu beitragen, den Schall in einem Raum zu absorbieren, was die Raumakustik verbessert.

Anwendungsbereiche:

  1. Wohnräume: Wegen der glatten Oberfläche und der einfachen Anwendbarkeit wird Gipsputz oft in Wohnräumen wie Wohnzimmern, Schlafzimmern und Fluren verwendet.
  2. Bürogebäude: In kommerziellen Anwendungen wie Bürogebäuden ist Gipsputz ebenfalls beliebt, da er eine schnelle und kosteneffiziente Lösung für große Flächen bietet.
  3. Renovierungen: Bei Renovierungsprojekten kann die schnelle Trocknungszeit von Gipsputz ein entscheidender Faktor sein, um den Arbeitsprozess zu beschleunigen.
  4. Spezialanwendungen: Manchmal wird Gipsputz auch für spezielle dekorative Techniken verwendet, wie z.B. Stuckarbeiten.


Allerdings sollte beachtet werden, dass Gipsputz im Allgemeinen nicht für Feuchträume wie Badezimmer oder für Außenanwendungen geeignet ist, da er nicht besonders feuchtigkeitsresistent ist.

Insgesamt ist Gipsputz eine vielseitige und praktische Wahl für viele Innenraumprojekte, die eine glatte und attraktive Oberfläche erfordern.

Lehmputz

Lehmputz bietet eine Reihe von einzigartigen Vorteilen, die ihn besonders für umweltbewusste und gesundheitsorientierte Bau- und Renovierungsprojekte interessant machen. Hier sind einige der Schlüsselmerkmale und Vorteile:

Eigenschaften von Lehmputz:

  1. Feuchtigkeitsregulierung: Lehmputz hat die Fähigkeit, Feuchtigkeit aus der Raumluft aufzunehmen und bei Bedarf wieder abzugeben. Dies trägt zu einem angenehmen Raumklima bei.
  2. Natürliche Inhaltsstoffe: Da er aus natürlichen Materialien wie Lehm und Sand besteht, ist Lehmputz frei von synthetischen und potenziell schädlichen Chemikalien.
  3. Gute Schalldämmung: Die Materialstruktur von Lehmputz bietet eine hervorragende Schalldämmung, was besonders in lauten Umgebungen oder in Räumen mit hoher Geräuschkulisse nützlich sein kann.
  4. Wärmespeicherung: Lehmputz hat eine gute Wärmespeicherfähigkeit, was zur Energieeffizienz des Gebäudes beiträgt.
  5. Ökologisch Nachhaltig: Lehm ist ein erneuerbares Material, das lokal verfügbar sein kann, wodurch die Transportkosten und der CO2-Fußabdruck verringert werden.
  6. Atmungsaktiv: Lehmputz lässt die Wand „atmen“, was dazu beiträgt, das Raumklima zu regulieren und Schimmelbildung zu verhindern.

Anwendungsbereiche:

  1. Ökologische Bauvorhaben: Aufgrund seiner natürlichen und nachhaltigen Eigenschaften ist Lehmputz oft die erste Wahl für ökologisch orientierte Bauvorhaben.
  2. Renovierung von Altbauten: In historischen oder älteren Gebäuden kann Lehmputz dazu beitragen, den ursprünglichen Charakter des Gebäudes zu erhalten oder wiederherzustellen.
  3. Wohnräume: Aufgrund seiner Fähigkeit zur Feuchtigkeits- und Wärmeregulierung ist Lehmputz auch eine gute Option für Wohnräume wie Schlafzimmer und Wohnzimmer.
  4. Spezialanwendungen: In manchen Fällen wird Lehmputz auch in gewerblichen oder öffentlichen Gebäuden eingesetzt, in denen ein besonderer Fokus auf ein gesundes Raumklima gelegt wird, wie z.B. in Schulen oder Gesundheitseinrichtungen.

Während Lehmputz viele Vorteile bietet, ist er oft teurer und arbeitsintensiver in der Anwendung als andere Putzarten. Aber für viele Menschen wiegen die langfristigen Vorteile für Gesundheit und Umwelt diese Nachteile auf.

Kalk-Zement-Putz

Kalk-Zement-Putz vereint die positiven Eigenschaften von sowohl Kalk als auch Zement und bietet dadurch eine breite Palette an Anwendungsmöglichkeiten. Hier sind einige der charakteristischen Merkmale und Vorteile dieses Putztyps:

Eigenschaften von Kalk-Zement-Putz:

  1. Feuchtigkeitsbeständigkeit: Durch die Zugabe von Zement erhöht sich die Widerstandsfähigkeit gegenüber Feuchtigkeit, was diesen Putz besonders geeignet für Feuchträume wie Badezimmer oder Keller macht.
  2. Widerstandsfähigkeit: Kalk-Zement-Putz ist sehr robust und eignet sich gut für Außenwände und für Räume, die einer höheren Beanspruchung ausgesetzt sind.
  3. Atmungsaktivität: Der Kalkanteil im Putz ermöglicht eine gewisse Atmungsaktivität, die dazu beiträgt, die Raumluftfeuchtigkeit zu regulieren.
  4. Schimmelresistenz: Die Alkalität des Kalks im Gemisch macht die Oberfläche weniger anfällig für Schimmelbildung.
  5. Vielseitigkeit: Dieser Putz kann sowohl innen als auch außen verwendet werden und ist überstreichbar, tapezierfähig und teilweise auch für dekorative Oberflächenbehandlungen geeignet.

Anwendungsbereiche:

  1. Feuchträume: Aufgrund seiner Feuchtigkeitsresistenz ist Kalk-Zement-Putz eine ausgezeichnete Wahl für Badezimmer, Küchen und Keller.
  2. Außenbereich: Die Robustheit des Putzes macht ihn auch für den Außenbereich attraktiv, zum Beispiel für Fassaden oder Gartenmauern.
  3. Renovierungen: In Altbauten kann dieser Putz sowohl zur Sanierung als auch zur Neugestaltung von Wänden und Decken verwendet werden.
  4. Industrielle Anwendungen: In gewerblichen oder industriellen Gebäuden wird er oft als robuster und langlebiger Putz eingesetzt.

Während Kalk-Zement-Putz viele Vorteile bietet, ist er weniger flexibel als reiner Kalkputz und kann bei unsachgemäßer Anwendung Risse entwickeln. Zudem ist die Atmungsaktivität im Vergleich zu reinem Kalkputz oder Lehmputz geringer. Aber für bestimmte Anwendungen, insbesondere in Feuchträumen, ist er oft die beste Wahl.

Arbeitsschritte Innenputzarbeiten

Vorbereitung des Untergrunds

Der Untergrund muss sauber, trocken und frei von losen Partikeln sein. Vorhandene Beschichtungen oder alte Putzschichten müssen ggf. entfernt oder vorbereitet werden.

Grundierung

Eine Grundierung wird aufgetragen, um die Haftung zwischen Untergrund und Putzschicht zu verbessern und die Saugfähigkeit des Untergrunds auszugleichen.

Anmischen des Putzmörtels

Der Putzmörtel wird entsprechend den Herstellerangaben gemischt, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Auftragen des Putzes

Der Putz wird entweder per Hand oder mit einer Putzmaschine aufgetragen. Dabei wird der Putz gleichmäßig und glatt verteilt, wobei die gewünschte Schichtdicke beachtet wird.

Glätten und Abreiben

Nach dem Auftragen des Putzes wird die Oberfläche geglättet und abgerieben, um eine gleichmäßige und glatte Oberfläche zu erzielen. Dies kann mit einer Kelle, einem Reibebrett oder einer Schwammscheibe erfolgen.

Trocknungs- und Abbindezeit

Der Putzmörtel benötigt je nach Art und Dicke eine angemessene Trocknungs- und Abbindezeit um seine endgültige Festigkeit und Härte zu erreichen. Während dieser Zeit sollte der Putz vor Feuchtigkeit und Beschädigungen geschützt werden.

Oberflächenbearbeitung

Nach dem Trocknen des Putzes können eventuelle Unebenheiten oder Schattierungen durch Schleifen oder Spachteln ausgeglichen werden, um eine glatte und gleichmäßige Oberfläche zu erreichen.

Ihr Projekt, unsere Expertise

Innenputzarbeiten sind ein wesentlicher Bestandteil bei der Vorbereitung und Gestaltung von Innenräumen. Die verschiedenen Arten von Putz, Anwendungen, Vorteile und Verfahren bieten vielfältige Möglichkeiten für nenputzarbeiten sind wesentlich für den Innenausbau und tragen zur Gestaltung, Wärmedämmung, Schallschutz und Feuchtigkeitsregulierung von Räumen bei. 

Die Auswahl des richtigen Putzmaterials und die korrekte Ausführung der Putzarbeiten sind entscheidend, um ein ästhetisch ansprechendes und funktionales Ergebnis zu erzielen. Innenputz schafft nicht nur eine glatte Oberfläche, sondern bietet auch zahlreiche weitere Vorteile für den Wohn- und Gewerbebau

Ihr Team von WERDER BAU Bremen GmbH

E-Mail: [email protected]

Sprechen Sie uns an

Wir beraten Sie gern.

Kontakt per WhatsApp

Nachricht schreiben
Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Sprechen Sie uns an

Die richtige Wahl des Putzes ist nicht nur für das Aussehen entscheidend. Wir bereiten Ihre Wände mit Gips-, Kalk-, Lehm- oder auch Silikonharzputz optimal für ein späteres Streichen oder Tapezieren vor.

 

Glatte Oberflächen und eine akkurate Verarbeitung sind dabei selbstverständlich.

 

Egal ob Verputzung im Neubau oder Altputzsanierung im Bestand …

Wir beraten Sie gern.